Völlig verzweifelt auf der Suche nach der richtigen Farbe.
Türkis, Rosa oder doch Orange? 🤔

Lähmung macht sich breit.

Gefühlte 3 Stunden später ist die Entscheidung gefallen.

Es wird Pink.

Und dann kommt der Verkäufer und fragt, „Matt oder glänzend?“. 😩

——————————————————————————————————————-

Warum haben wir so oft Angst, Entscheidungen zu treffen?

Weil wir die möglichen negativen Konsequenzen nicht erleben wollen?

Weil wir tief in uns drin nicht verantwortlich gemacht werden wollen?

Weil wir uns und unseren Fähigkeiten immer noch nicht genug vertrauen?

Unternehmerinnen stehen täglich vor einer Vielzahl von Entscheidungen.

Investitionsentscheidungen & Personalentscheidungen.

Marketing- & Vertriebsentscheidungen.

Entscheidungen für die richtigen Kundenbeziehungen & Entscheidungen für die richtigen Geschäftspartner.

Strategische, rechtliche Entscheidungen & Logistikentscheidungen.

Und schlussendlich Entscheidungen für das eigene Zeitmanagement, damit hiervon noch was übrig bleibt.

 

1. Selbstvertrauen und ein positives Selbstbild erleichtern uns den Entscheidungsprozess.

2. Empfehlungen helfen uns, zu vertrauen.

3. Visualisierungen, d.h., sich das positive Ergebnis einer Entscheidung vorzustellen, wirken motivierend.

4. Mentoren sind wertvolle Unterstützer und Ermutiger.

5. Meditation hilft, Ängste zu reduzieren und den Geist zu beruhigen.

6. Reflexion vergangener Erfolge stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

So entwickeln wir die nötige Courage, um mutig voranzuschreiten, fundierte Entscheidungen zu treffen und mit den Konsequenzen umzugehen.