– eine Frage, die nicht nur Philosophen, sondern uns alle gelegentlich beschäftigen sollte.

Willkommen in der faszinierenden Welt der Typenlehre, wo augenscheinlich jeder von uns in eine von 16 Schubladen passt. Etikettiert, Schleifchen drum und losgelassen auf die Welt. Sogar Tinder User geben mittlerweile ihren MBTI-Typen* an, um den passenden Partner zu finden. Hab ich mir sagen lassen.

Jan: „Hallo, ich bin ein kreativer ENFP, ich sprudle vor Energie und rette täglich die Welt.“

Sophie: „Oh schade, dann wird das nix mit uns, ich bin ein ganz ruhiger INTJ. Du wirst mich vermutlich mittelfristig eher wahnsinnig machen und ich werde Dich langweilen.“

Das wird also kein Match.

Warum es sich lohnt, sich selbst und andere besser kennenzulernen?
IN DER BEZIEHUNG
Du fragst Dich regelmäßig und langsam auch genervt, „Warum räumt meine Freundin nie den Geschirrspüler richtig ein und die Waschmaschine bis zum bitteren Ende aus?“
Möglicherweise ist sie ein kreativer ENFP. Sie ist schnell gelangweilt und kann den Sinn darin nicht wirklich erkennen. Eventuell fühlt sie sich zu größerem berufen?
Das Wissen darum könnte Dich schon ein wenig milde stimmen. Sie würde gern, aber sie kann einfach nicht anders.
IM BUSINESS
Warum versteht Deine Mitarbeiterin, die immer so still ist, Deine visionären Ideen nicht?
Vielleicht ist sie ein ISTJ und ist irritiert, wenn ihre Chefin jede Woche eine neue Sau durchs Dorf treibt.
Sie wünscht sich mehr Beständigkeit, benötigt außerdem genaue Anweisungen und konkrete Daten von Dir?
Anstatt frustriert oder manchmal sogar traurig zu sein, weil sie nicht so tickt, wie Du, könntest Du in Deine Ideen-Argumentation ein paar Zahlen und emotionslose Fakten einbauen und plötzlich sind alle glücklich und produktiv.
STEIGERUNG DEINES SELBSTWERTES
Hast Du manchmal das Gefühl, dass Du nicht in die “normale” Gesellschaft passt? Das könnte daran liegen, dass Du ein INFP bist, der in einer Welt von ESTJs lebt. Das Wissen um Deinen Typ kann Dir helfen, Deine Einzigartigkeit zu schätzen und zu erkennen, dass Du nicht allein bist.

Die Typenlehre mag nicht die ultimative Wahrheit oder unser Allheilmittel sein, aber sie bringt Erkenntnis und bietet eine unterhaltsame und oft erhellende Möglichkeit, sich selbst und andere besser zu verstehen

Fazit: Du optimierst Dein Sozialverhalten, minimierst Konflikte und sicherst Deinen Seelenfrieden. Ganz nebenbei machst du Deinen Mitmenschen das Leben leichter. Was gibt es Wichtigeres?

*Da die hinterlegten Eigenschaften im MBTI im Laufe der Jahre dem Zeitgeist angepasst und verändert wurden, können die Buchstabenkombinationen je nach Testanbieter voneinander abweichen.